joerx Gesammeltes

  • Heyho,
    es scheint wirklich so, das hier in letzter Zeit viel Plastik auftaucht. :zwinker:



    Hier mal etwas Metall. :top:


    Die Firma WALCO – International aus Rheinfelden, bot in den 70ern 11 Modelle der Firma Tekno im Maßstab 1/43 an.


    Besonderheit: Sie animierte die Besitzer mit Hilfe eines Bauplans, das Modell „beliebig oft zerlegbar“ könnten und als Krönung einen Ersatzteildienst der im ersten Jahr sogar kostenlos ist an. :eek:


    Leider, leider gibt es die Firma nicht mehr, ich benötige noch so ein paar Teile/ Modelle… :(

  • Hallo Jörg,


    dem Manne kann geholfen werden! :winken:
    Ich habe alle Modelle, zwar von Tekno oder Kirk, aber die Teile müssten passen! Denn die meisten habe ich auch noch einmal als Teilträger oder zum aufrüsten! :floet:


    Also schreib auf, was du brauchst und schon habe ich Tauschmaterial :freu: - hoffentlich!


    Viele Grüße, schönes Wochenende


    Andreas

  • Heyho,
    ich sammle, zum Leidwesen meiner lieben Frau :eek:, viele Dinge die mit Autos und Spielzeug in Verbindung gebracht werden können. :peinlich:
    Zum Beispiel : Lehrmittel von Fahrschulen







    Diese Porzellan Modelle sind Mitte/ Ende der 30ger Jahre als Lehrmittel verwendet worden.
    Vermutet wird Firma Goebel (die haben Kriegsmodelle aus Porzellan in 1/100 hergestellt) oder eine italienische Firma (Name unbekannt) diese Modelle gefertigt haben.
    Es gibt sie hohl oder aus Vollmaterial, keine Magnete.
    Unterschiedliche Lasierungen, matt oder glänzend.
    Es gibt auch Dreirad, Straßenbahn, Omnibus, versch. Planwagen mit Pferd, Fahrräder, Motorräder, usw.







    Ein Metallkasten aus den 50gern, wahrscheinlich von Firma Degener.
    Die Fahrzeuge und Figuren sind von der Firma Kruse (früher Gathe) aus Ennepetal. Diese Firme hat ursprünglich Maschinenteile aus Alu-Magnesium gegossen, aber nach dem Krieg Modelle in verschiedenen Maßstäben für Fahrschulen entwickelt. Ein Teilgebäude der Firma steht heute noch und dient heute als Industriemuseum.




    Hier noch mal ein paar Exponate aus den 60 bis 70ger Jahren, Herstellungsfirma ist mir (noch) nicht bekannt.





    Dies ist ein VVR Schulungskästchen für Schulen und Kindergärten, wurde in den 60gern eingesetzt. Ein Straßenplan und eine Arbeitsmappe gehörten auch noch dazu.







    Verschiedene Kästen von der Firma Formeta aus den 70,80 und 90 Jahren.
    Interessant sind verschieden Hersteller der Modelle die für diese Lehrmittelkisten genutzt wurden. Z.B. Corgi, Siku, Manurba, Ingap, Norev, Jean, Wiking und andere.
    Diese Kästen mit einer Magnettafel gehörten zum gesetzlichen Standart einer allgemeinbildenden Schule, erst Anfang der 90ger wurde die Verkehrerziehungspflicht mit diesen Lehrmittel aufgehoben.





    Zum Schluß ein RGG Verkehrsplan, den man in den 90gern oft in Kindergärten zusehen waren, aber auch für Zuhause konnte man erwerben.
    Allerdings ist das eigentlich ein Verkehrserziehungsspiel und das ist ein ganz anderes Thema.. :lool:

  • Wirklich sehr schön! :top:
    So ein bischen was in der Richtung habe ich auch! :zwinker:

    kasu55

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von kasu55 ()

  • Weder noch! Das ist ein Fahrschulset, angeblich komplett! Auf jeden Fall ist einer der beiden Polizisten über, vermutlich der größere, da der kleinere das Format der Fußgänger und des Motorradfahrers hat.
    Alles ist serienmäßig mit einem Magneten versehen und nicht wie bei einigen von Jörgs Fahrschulsets nachträglich mit Magneten beklebt worden.


    Auch das Tablett mit der Seriennummer gehört original dazu!


    Sehr viele Fahrschulsets wurden von den Firmen die Fahrschulbedarf vertrieben, mit Sikumodellen ausgestattet, die mit Magneten versehen wurden.


    Einige der Modelle aus meinem Set finden sich auch in Jörgs Sammlung wieder. Auch zeigt er weitere Modelle, die offensichtlich von gleichen Hersteller stammen!


    Gruß Andreas
     :zwinker:

    kasu55

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kasu55 ()

  • By the way, auch bei mir sind die Magneten serienmäßig und nicht nachträglich angefummelt. :zwinker:


    ...ach ja, fällt mir gerade so auf , ist das nicht Rubrik "joerx Gesammeltes" ?? :denk:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von joerx ()

  • Heyho,
    ich habe heute meine Sammlung von Hammer Plastik Modellen zum Abschluss gebracht.
    In 3, 5 Jahren sind es knapp 600 Modelle und andere Spielzeuge geworden, die sich relativ in wenig Karton verpacken lassen,..anyway. :denk:



    ...nun ist wieder Platz für Neues ! :zwinker:

  • Wie zum Abschluss gebracht?
    Die ganzen schönen Werbebullis haben wir "drüben " noch gar nicht gesehen. :eek: :verwirrt:


    :zwinker:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jo ()

  • Wie "zum Abschluss gebracht"? Hast du jetzt alle oder hörst du nur auf Hammer zu sammeln?


    Gruß Andreas

  • Wusste gar nicht dass Plastik so schön sein kann :top: :lol:
    Schade dass die Modelle jetzt weggepackt sind :eek: :(

    Man soll das sammeln, was einem gefällt.

  • Heyho,
    endlich, konnte ich heute meinen Feuerwehr Löschzug von Pilot komplettieren.
    Der Opel vom Fire Chief fehlte noch.


    Pilot Modelle sind die Vorgänger von Lego 1/87.
    Diese Modelle wurden von 1951 bis 1962 in Dänemark produziert.

  • Heyho,


    seit Anfangs des Jahres bin ich wieder häufiger unterwegs,
    dabei finde viele verschiedene Sachen.
    Es sind Modelle von Lego, Siku, Hammer, Manurba, Sam Toys, Koho, u.a.


    Alles sehr bunt, schaut selbst: