KALAS PUFFAR (KABO Stockholm)

  • Hallo zusammen


    Auch diesen 2 Jahre verwaisten Thread möchte ich wiederbeleben!

    Eigentlich gehört dieser Rennwagen hier nicht her, denn er ist nicht für Kalas Puffar gebaut worden. Aber er ist vom gleichen Hersteller: KABO Stockholm!

    Es ist Railton Spezial Rekordgeschwindigkeitsrennwagen der von John Cobb gefahren wurde. 1938 gewann er damit den Weltrekord mit 569 km/h zum ersten mal. Der hielt aber nur einen Tag, dann wurde er mit 575 km/h überboten. 1939 hote er ihn sich mit 595 km/h zurück. 1947 verbesserte er seinen eigenen Rekord auf 635 km/h bei Testfahrten erreichte er sogar über 640 km/h. Dieser Rekord hielt weitere 18 Jahre!

    Wer es genauer wissen will, dem empfehle ich wikipedia!


    Dieses Fahrzeug wurde 1955 in Stockholm ausgestellt. Dieses Ereignis war der Anlass zur Produktion dieses Modells!

    Als ich es auspackte, dachte ich, dass es viel zu groß sei. Aber für eine schwedische Spielzeugrarität mache ich ja schon mal eine Ausnahme! Doch siehe da, mit seinen 19,4cm hat es gerade mal den Maßstab 1/45!

    Ich hatte es im Kopf mit Canpbells Blue Bird von Corgi verglichen, das ja in der 1/43-Serie erschienen ist, doch beim Nachrechnen stellte ich fest, dass dieses Modell nur den Maßstab von 1/72 hat!


    Viele Grüße Andreas :winken:

    Die Figur auf dem 5. Bild ist übrigens Graham Hill,aber der war damals noch gar kein Rennfahrer.:denk: John Cobb kanns auch nicht sein, der ist bereits 1952 bei einem Rekordversuch auf dem Wasser tödlich verunglückt.:heul:


    CIMG9124.jpg  CIMG9125.jpg


    CIMG9126.jpg  CIMG9129.jpg


    CIMG9131.jpg  CIMG9132.jpg


    img583.jpg

  • ....Was müssen die Fahrer dieser Kisten für Helden gewesen sein. :up:

    Das fiel mir auch sofort ein. Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander.


    Hallo Andreas,


    ein spannendes Modell. Danke für die Vorstellung und die Geschichte dazu.


    Beste Grüße


    Martin

  • Allen, die sich für das spannende Thema Bonneville Speed Week auf den Salzseen in Utah, USA interessieren, möchte ich hier den Film "Mit Herz und Hand" empfehlen. Er basiert auf der wahren Geschichte des Motorradenthusiasten H.J."Burt" Munro aus Neuseeland,  der ab 1962 auf einem selbst modifizierten Indian Motorrad von 1920 mehrere Geschwindigkeitsrekorde in Bonneville aufstellte. Munro wird in diesem Film von Anthony Hopkins gespielt. Der Film ist witzig, warmherzig, mit viel Benzin und macht richtig Spaß. Die Story, dass Munro seit über 25 Jahren an seiner alten Indian bastelt, um sie für die Rekordfahrt zu tunen (er gießt u.A. seine Kolben selbst) macht richtig Spaß. Den Film gibt es auf DVD oder Blue Ray für kleines Geld.


    Gruß


    Andreas

  • Aus einem Buch folgende Szenenbeschreibung zur Rekordfahrt am 16.09.1947:


    Ein Lkw schob den Rekordwagen an und als dieser 40 km/h erreicht hatte warf Cobb den ersten Gang ein.

    Innerhalb 10 Sekunden beschleunigte der Wagen auf 220 km/h und Cobb schaltete in den zweiten Gang.

    Nach weniger als 60 Sekunden waren 440 km/h erreicht und der dritte und letzte Gang wurde geschaltet.

    Auf der Rückfahrt erreichte der Wagen 652 km/h und überschrift damit die 400 Meilen-Grenze.

    Auf der Hinfahrt war er wegen des Gegenwindes langsamer gewesen und weil damals das Mittel der beiden Fahrten berechnet wurde,

    ergab sich eine Geschwindigkeit von 634 km/h.


    Zur Verwendung kamen zwei Napier-Flugzeugmoteren mit jeweils 1.250 PS.

    Jede Stunde deines Lebens verwundet Dich.
    Und die letzte Stunde tötet Dich.
    Baskische Volksweisheit.

  • Aus Wikipedia kurz dieses Zitat zu H.J."Burt" Munro und seine Indian von 1920 :"1967 hatte er den Motor auf 950 cm³ hochgerüstet und stellte im Alter von 68 einen Rekord in der Klasse unter 1000 cm³ auf. In der Großen Salzwüste erreichte er mit seinem Fahrzeug offiziell 295,44 km/h. Dieser Rekord besteht heute noch. In einem inoffiziellen Versuch am selben Tag war er sogar über 321 km/h schnell."


    Gruß


    Andreas

  • Aus Wikipedia kurz dieses Zitat zu H.J."Burt" Munro und seine Indian von 1920 :"1967 hatte er den Motor auf 950 cm³ hochgerüstet und stellte im Alter von 68 einen Rekord in der Klasse unter 1000 cm³ auf. In der Großen Salzwüste erreichte er mit seinem Fahrzeug offiziell 295,44 km/h. Dieser Rekord besteht heute noch. In einem inoffiziellen Versuch am selben Tag war er sogar über 321 km/h schnell."


    Gruß


    Andreas

    Gehe zu Youtube und suche nach "der entscheidende moment" hochgeladen von Klaus S. Ist ein 47 Sekunden-Schnipp aus "The fastest Indian ever" mit Anthony Hopkins (Hannibal)

    Jede Stunde deines Lebens verwundet Dich.
    Und die letzte Stunde tötet Dich.
    Baskische Volksweisheit.