Büssing 12000 U

  • Typ:


    Hersteller:


    Maßstab:


    Hallo Leute,


    Martin hat dieses Modell vor kurzem hier schon gezeigt. Den Büssing 12000 U aus dem Hause Wiking.


    Buntes Sammelsurium von einviertel


    Unter Büssing- Freunden wird er auch als Langes U bezeichnet. Das U steht für den Unterflurmotor, der bei diesem Typ unter der Pritsche verbaut war. Das hatte den Vorteil, das der Motor nicht vor das Führerhaus gesetzt werden mußte. Bei dieser Bauweise hätte der Motor zum Teil im Führerhaus Platz gefunden und dem Fahrer das rechte Bein gewärmt. Auch wurde so den Fahrern nicht das Ohr mit dem Motorlärm vollgedrönt. Zudem konnte man durch die Platzersparnis die Ladefläche vergrößern. Gebaut wurde das Fahrzeug von 1951 - 1954 in einer Stückzahl von 36 Stück. Das Fahrgestell erinnert noch an die Vorkriegsbauweise im Lastwagenbau. Die Nachfolgefahreuge LU 7 / 11 hatten schon Achsen mit Zwillingsbereifung. Von Brekina ist auch ein Modellaufgelegt worden, das sich in manchen Punkten vom Wikingmodell unterscheidet. Das ist aber kein Problem, das zu deiser Zeit die Büssingfahrgestelle an verschiedene Karosseriebaufirmen geliefert, die von ihnen karosseriert wurden. Im Gesicht wurde dann nur die Büssing- Maske aufgesetzt.


    Gruß Winfried

  • Schöner Büssing, gefällt mir sehr gut!!!


    Gruß Hagen

  • Hallo Winfried,


    wusstest Du, dass es vom Büssing U 12000 inzwischen schon eine stattliche Zahl gibt?

    Und das sechste Modell mit Schenker-Werbung ist beim PostMuseumsShop schon in der Pipeline.:umfall:


    Beste Grüße


    Martin

    Dateien

    • IMG_2504.JPG

      (125,8 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wikinger sind einfach klassisch