Schuco Siberpfeil 1936

  • Ein weiteres antikes Stück von Schuco, für mich ein absoluter Klassiker der Blechautos: Schuco Studio Mercedes -Benz Silberpfeil 1936


    Das Modell kam 1936 auf den Markt und ist mit kurzen Unterbrechungen seit über 70 Jahren in Produktion.
    Meiner ist nicht ganz so alt, etwa 40 Jahre hat er aber auch auf dem Buckel.
    Interessant ist dass man die Felgen drehen kann und so mal blaue oder rote
    Speichen hat.

  • Zitat

    Original von klusp


    ...
    Interessant ist dass man die Felgen drehen kann und so mal blaue oder rote
    Speichen hat.


    Das sind so kleine Boni, wie ich sie an den Modellen liebe. :top: Da haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen, was man mit geringem Aufwand umsetzen konnte.


    Wie groß ist dein Silberpfeil, Klaus? :denk:

  • Hallo in die Runde,


    ich habe heute mal wieder im Keller gekramt und dabei ist mir genau dieser Schuco Studio Mercedes Grand Prix 1936 im Originalkarton in die Finger geraten. Den hatte ich fast vergessen.

    Den habe ich dann mal vor die Kamera gestellt und möchte Euch die Fotos nicht vorenthalten:

    IMG_4601.JPG

    Passend zum Rennwagen gibt es einen Ständer zum hochbocken und natürlich entsprechendes Werkzeug um die Räder ab zu montieren.

    Mit dem Hammer lassen sich festsitzende Schrauben los klopfen.

    Mit der Kurbel kann der "Motor angeworfen werden".


    IMG_4600.JPG

    Wie Klaus schon gezeigt hat, lassen sich die Felgen wechseln. Es gibt Speichen in rot oder nach Wunsch auch in blau, Die Gummireifen können abgezogen werden. Leider fehlt dazu das Hebelwerkzeug. Dafür liegen einige Knebelmuttern separat bei.


    IMG_4605.JPG

    Natürlich lässt sich der Mercedes über das Lenkrad richtig lenken. Die Radaufhängung ist vorbildgerecht.


    IMG_4606.JPG

    Ich vermute mal, dass mein Blechmodell ähnlich alt ist wie das von Klaus. Mein Mercedes trägt die Startnummer 2.


    IMG_4602.JPG

    Der Aufzug des Federmotors kann mit der Kurbel aufgezogen werden, aber der Renner kann auch vorbildgerecht angeschoben werden und dabei zieht sich der Motor über das dünne Reibrad in der Mitte selbsttätig auf.


    IMG_4603.JPG

    Das Hinterrad wird über ein echtes Ausgleichsgetriebe/Differential angetrieben. Durch das Loch in der Bodenplatte kann das Spielkind (so wie ich!) diese Technik anschauen und ausprobieren.


    IMG_4604.JPG

    Vorne gibt es ein Guckloch für das Lenkgetriebe das über Zahnrad/Zahnstange betätigt wird.

    Auch wieder so ein technisches Schmankerl.


    Eigentlich hab ich es ja nicht so mit Blechspielzeug. Aber dieser Renner von Schuco macht richtig Laune, wenn er über den Fußboden flitzt.

    Viel Spaß beim betrachten der Bilder.


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende


    Martin

  • Hallo Martin!


    Sehr schön finde ich auch, dass Du alles komplett hast, Schachtel, Gebrauchsanleitungen, Werkzeug usw.

    Die Gucklöcher sind auch hilfreich, um die Mechanik zu säubern und gegebenenfalls mal ein Tröpfchen Öl dazu zu geben. :denk:


    Danke für die detailreiche Vorstellung!



    Grüße, Anton :winken: 

  • Hallo Martin,


    schönes altes Spielzeug! Habe es auch nicht so mit den Blechspielzeugen, aber diese alten Schuco´s sind sehenswert. Du solltest öfter mal in Deinem Keller "kramen", es lohnt sich!:top:


    Wünsche auch Dir ein schönes Wochenende


    Grüße: Uwe:winken: